Die Abteilung Kegeln

Die Anfänge des Kegelsports im Unterloquitzer Sportverein gehen in das Jahr 1962 zurück. Hier wurde unter Leitung des Sportfreundes Rudi Lippmann eine Sektion Kegeln der BSG Aktivist Unterloquitz gegründet. Da es zu diesem Zeitpunkt in Unterloquitz keine Kegelbahn gab, wurden andere Bahnanlagen genutzt.

Auf einer alten Bahn in der Oberloquitzer Gastwirtschaft „Druidenstein“ wurden die ersten Kugeln von Schiefergrubenarbeitern geschoben. Danach ging es in Alt-Saalfeld in der Gaststätte „Zur Linde“ Mitte der 60er Jahre weiter. Die Sportfreunde R.Lippmann, M.Wieja, F.Müller, R.Süßenbach, H.Wohlfarth, H.Steiner, G.Bloß waren hier mit von der Partie, um nur einige zu nennen.



Ende der 60er Jahre wurde die Kegelbahnanlage in Zopten von der BSG Aktivist Unterloquitz genutzt. In den frühen 70er Jahren spielte man dort mit einer Männermannschaft in der höchsten Spielklasse des Kreises Saalfeld und hatte mit dem Einzelkreismeistertitel durch Dieter Bauer schon die ersten sportlichen Erfolge zu verzeichnen.1975 war es dann endlich soweit. Im neuen Kulturhaus Unterloquitz entstand unter tatkräftiger Mithilfe der Kegelsportler eine Doppelbahnanlage.

Nun setzte unter der Leitung der Sportfreunde Max Wieja und Dieter Bauer ein Aufschwung ein. Eine Frauenmannschaft mit Helga Probst, Monika Schneider, Heidi Tieß traf sich zum Freizeitkegeln. D.Bauer, R.Lemnitzer, B.Radwan, M.Wieja, K.-H. Köhler, H.Brenner und J.Franke prägten u.a. das Gesicht der Männermannschaft.

Kinder und Jugendliche wurden für den Kegelsport gewonnen und von den unvergessenen Kegelenthusiasten Max Wieja, Fritz Müller und Dieter Bauer trainiert. Erste große Erfolge im Nachwuchssport konnten dabei erzielt werden. So spielte eine Jugendmannschaft auf Bezirksebene und bei den Kreiseinzelmeisterschaften konnten durch die Nachwuchssportler viele Titel gewonnen werden. Die Schüler Detlef Rössel (in Riesa) sowie Otmar Wanierke (in Geraberg) nahmen an DDR-Einzelmeisterschaften teil.

Die Sportfreunde L.Habermann, H.Edelmann, M.Wenzel, D.Bauer. D.Bloß, B.Schneider, G.Bauer, H.Ortloff, H.Probst und B.Schlegel gehörten zu den Unterloquitzer Männermannschaften Anfang der 80er Jahre.

Die erfolgreichen Jugendspieler H.Zöller und J.Geyer wurden in die 1.Männermannschaft eingegliedert. Rita Probst, Ilka Bergmann, Sabine Großmann sowie Heike Wurzbacher waren mit die ersten Keglerinnen, die mit einer Mannschaft am Wettkampfbetrieb Mitte der 80er Jahre teilnahmen.

Ende der 80er Jahre feierten die Unterloquitzer Kegler die größten Erfolge. Mehrmals gewannen die Damen und Herren den Landsportpokal des Kreises Saalfeld. Im Unterloquitzer Kegelsport gab es verdiente und hervorragende Funktionäre, deren Arbeit nicht immer in Form von Auszeichnungen gewürdigt wurden. Lediglich der Sportfreund M.Wieja erhielt die Ehrennadel des DKV der DDR in Bronze.

Abteilungsleiter Kegeln:

  • 1962 - 1965 Rudi Lippmann
  • 1966 - 1977 Max Wieja
  • 1978 - 1982 Dieter Bauer
  • 1983 - 1988 Leonhard Habermann
  • 1989 - 2012 Hendryk Vorsatz
  • seit  2012  Robert Heerwagen


Erfolge 1989 – 2009


1989

1.Männermannschaft
Kreismeister und Kreispokalsieger
H.Zöller, L.Habermann, J.Geyer, H.Vorsatz, H.Edelmann, H.-J. Bloß

Kindermannschaft
Kreismeister
J.Weinhardt, V.Schlegel, N.Schmidt, J.Schmidt, C.Thoma, D.Huschka

Jugendmannschaft
Kreismeister und Aufstieg in Bezirksklasse
H.Richter, H.Mehtfessel, Th.Fiedler, M.Huschka

1990

1.Männermannschaft
Kreismeister und Kreispokalsieger, Aufstieg in Bezirksklasse

1991

Damenmannschaft
Kreismeister und Aufstieg in Bezirksklasse
S.Großmann, H.Herold, K.Schlichter, I.Bergmann, C.Geyer, R.v.ReinR.Müller, U.Melle, K.Melle

1992

1. Männermannschaft
Aufstieg in die Bezirksliga
Geyer, H.Vorsatz, U.Schunke, D.Rössel, O.Warnierke, H.-J. Bloß

1993

2. Männermannschaft
Staffelsieg in der Kreisklasse
D.Huschka, P.Reichmann, M.Huschka, H.Mehtfessel, M.Mehtfessel

1994

Roman Heerwagen Thüringer Landesmeister (männl.Jugend B) und Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Villingen/Schwenningen
Ab 1994/1995 Spielserie im neuen Großkreis Saalfeld-Rudolstadt.Unterloquitzer Kegler spielen in Hockeroda als Heimbahn.

1995

1. Damenmannschaft
Kreismeister und Aufstieg in 2.Landesklasse
R.Müller, S.Großmann, H.Herold, I.Bergmann

1996

1. Damenmannschaft
Aufstieg in 1. Landesklasse

2000

2. Damenmannschaft
Kreismeister und Aufstieg in 2.Landesklasse
C.Geyer, H.Herold, R.v.Rein, S.Eggert

2. Männermannschaft
Kreispokalsieger
R.Heerwagen, H.Vorsatz, U.Schunke, P.Schranz, O.Schunke, P.Reichmann, I.Wittmann

2005

1.Männermannschaft
Kreismeister und Aufstieg in die 2. Landesklasse
Damen - Einzelkreismeister Ilka Bergmann

2006

1.Damenmannschaft
Staffelsieger 1. Landesklasse Staffel 2
Ilka Bergmann, Kathleen Bloß, Sabine Großmann, Susanne Roseneck

Damen - Einzelkreismeister Sabine Großmann

2007

Jugendmannschaft
Kreismeister
Robin Geyer, Lucas Bloß, Felix Bergmann, Simon Großmann

2008

1.Damenmannschaft
Staffelsieger 1. Landesklasse Staffel 2
Ilka Bergmann, Kathleen Bloß, Sabine Großmann, Andrea Müller

2009

1.Damenmannschaft
Staffelsieger 1. Landesklasse Staffel 3 / Aufstieg in die Landesliga
Ilka Bergmann, Kathleen Bloß, Sabine Großmann, Andrea Müller

Wer ist online?

Aktuell sind 58 Gäste und keine Mitglieder online

Wettervorhersage

Dezember 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31